„BNE trifft JSA“- Gelingende Kooperation zwischen Jugendsozialarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – 02.03.2018, München

Im Rahmen des Förderprogrammes „BNE trifft JSA“ der ejsa Bayern wird am 02.03.2018 die Fortbildung „BNE trifft JSA“- Gelingende Kooperation zwischen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Jugendsozialarbeit“ stattfinden. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Jugendsozialarbeit und der Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung, die sich wünschen eine bereichernde Kooperationsbeziehung  zu möglichen Partnern aufzubauen.  Durch Beispiele aus der Arbeitspraxis aber auch durch das Erarbeiten von sinnvollen Strategien und Handlungsweisen soll ein gewinnbringendes gemeinsames Gestalten gefördert werden.

Kooperationen und Absprachen mit neuen Partnern können oft herausfordernd sein und entstehen nicht immer freiwillig. Die Zusammenarbeit kann sehr zögerlich und fordernd sein, es können viele Bedenken bestehen oder Ziele, Zuständigkeiten und Erwartungen werden nicht ausreichend kommuniziert. Eine gelingende Kooperationsbeziehung lebt unter anderem von einer wertschätzenden Haltung dem Kooperationspartner gegenüber, der Einigung auf gemeinsame Ziele und Handlungsstrategien sowie einer transparenten und offenen Kommunikation. Dies gilt vor allem, wenn zwei Arbeitsfelder aufeinander treffen, die sich in ihrer jeweiligen Arbeitsweise und Zielsetzung noch nicht gut kennen.

Dieser Workshop soll Gelegenheit geben, Stolpersteine und Schwierigkeiten aufzulösen und an gelingenden Kooperationsbeziehungen zu arbeiten, sodass die teilnehmenden Fachkräfte mit neuen Ideen und Lösungsmöglichkeiten gestärkt werden und mit frischem Schwung und Motivation ihre Ideen umsetzen können. Im Austausch mit KollegInnen und durch Input aus der Praxis können neue Projektideen und Wege zu einem tragfähigen Netzwerk innerhalb der Arbeitsbezüge aber auch zu lokalen Akteuren entstehen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung link : http://ejsa-bayern.de/Veranstaltung/bne-trifft-jsa/?instance_id=53