Auf der Wiese wird es still

„Auf der Wiese wird es still!“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen der AWO Soziale Dienste GmbH und der Stadt Straubing Amt für Umwelt und Naturschutz sowie vielen weiteren Akteuren der Stadt Straubing-Bogen. Darunter sind die Kreisgruppe des Bund Naturschutz, die Bürgerstiftung, der Tiergarten und lokale Unternehmen. Das Angebot richtet sich an Teilnehmenden der Aktivierungsmaßnahme des Jobcenters, „Second Chance“.

Lebensräume von Mensch  und Tier und der damit verbundene Rückgang der Artenvielfalt aufgrund des zunehmenden Insektensterbens werden beleuchtet. Dabei sollen an unterschiedlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet Grün- und Blühflächen, Parkanlagen und Wiesen mit den Teilnehmenden ausgebaut, erhalten und neu geschaffen werden. Es sollen neue Lebensräume entstehen: Nisthilfen, Fledermaus- und Schmetterlingsquartiere oder auch Igelhäuser werden von den Teilnehmenden geplant und gebaut. Es werden Informationen über das jeweilige Aufkommen verschiedener Arten gesammelt. Zusammenhänge zwischen menschlichen Handlungsweisen und dem damit verbundenen Eingriff in Lebensräume von Tieren und Pflanzen sollen an die Bevölkerung herangetragen werden um Sensibilisierung zu schaffen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Ohne Insekten keine Bienen, Fledermäuse und Igel!

AWO Soziale Dienste GmbH

 

Untere Naturschutzbehörde im Amt für Umwelt- und Naturschutz der Stadt Straubing
Werner Siegfried
94315 Straubing
Tel: 09421 782920
E-Mail: werner@awo-straubing.de
Jürgen Englisch
94315 Straubing
Tel: 09421 944398
E-Mail: juergen.englisch@straubing.de