In die Wildnis und zurück

„In die Wildnis und zurück“ setzt sich mit dem Konsum und Bedürfnissen von jungen Menschen auseinander und stellt diese einem Leben in der Wildnis gegenüber. SchülerInnen der Ferdinand-Dietz-Mittelschule in Memmelsdorf, die durch das Angebot der Jugendsozialarbeit an Schulen unterstützt werden, machen sich auf den Weg in die Wildnis und zurück. Der Kontrast und der Perspektivwechsel bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihr eigenes Verhalten einzuordnen und zu überprüfen: Welche Bedürfnisse habe ich, welche sind essentiell und welche gilt es zu hinterfragen? Mit diesen Fragen startet das Projekt in der Stadt, wo die Einflüsse moderner Gesellschaft erlebbar sind und geht weiter in Richtung Wildnis. In Begleitung von Wilde Wurzeln Wildnispädagogik beschäftigt sich die Gruppe auch mit Nahrung und deren Ursprung.  Auf diesem Weg soll ein Hochbeet entstehen. Mit Unterstützung eines Jägers und der  Umweltstation Fuchsenwiese sollen Zusammenhänge zwischen Konsumverhalten und Veränderungen der Natur erkennbar werden. Beim Abschlusswochenende im Wildniscamp erleben die Jugendlichen die Wichtigkeit von nachhaltigem umweltbewusstem Handeln am eigenen Leib und vertiefen durch positive Erlebnisse in der Gruppe ihre Bindung zur Natur.

iSo gemeinnützige Gesellschaft mbH Wilde Wurzeln Wildnispädagogik
Stefanie Mühlmann
96050 Bamberg
Tel: 0951 29947-27
E-Mail: stefanie.muehlmann@iso-ev.de
Florian Essel
91332 Heiligenstadt
Tel: 0170 1285536
E-Mail: info@wildewurzeln.de