Repair and share – Bikes for Refugees 2.0

Im Rahmen des Projekts „Repair and share – Bikes for Refugees“ der Schulsozialarbeit an der Mittelschule Dingolfing entstand in Kooperation mit der Stadt Dingolfing eine Fahrradwerkstatt. Dort werden in einer gespendete Fahrräder repariert und an geflüchtete Menschen weitergegeben. Die Reparaturen werden durch Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Dingolfing durchgeführt. Die Fahrradwerkstatt ist zentraler Baustein des Projekts und bietet die Grundlage für viele weitere Teilprojekte und Beteiligungsmöglichkeiten für die Schüler der Mittelschule Dingolfing. Zusammen mit der LBV-Umweltstation Straubing werden Themen aufgegriffen wie die Vorteile des Fahrradfahrens für Klima, Umwelt und Gesundheit, der Gedanke des Recyclings sowie der nachhaltige Umgang mit Ressourcen. Durch Fahrradexkursionen und die Integration des Fahrrads in die Unterrichtsabläufe wird das Ziel einer ressourcenschonenden Mobilität verfolgt. Zwei Highlights sind ein geplanter Alpencross mit einer Gruppe sowie der Bau eines Energiefahrrads zur Stromerzeugung.  Durch den Bau eines Fahrradparcours wird den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnet, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen und sich dadurch mit ihrer Umgebung selbstständig vertraut zu machen. Mobilität ist wichtig für soziale Integration und Normalität und ein wichtiger Faktor in einer nachhaltigen Lebensführung.

Schulsozialarbeit an der Mittelschule Dingolfing
Helmut Ammer
84130 Dingolfing
Tel: 08731 3240757
E-Mail: schulsozialarbeit@hs-dingolfing.de

Umweltstation Straubing – Landesbund für Vogelschutz
Christiane Baumann
94315 Straubing
Tel: 09421 9892810
E-Mail: straubing@lbv.de

 

Eindrücke aus dem Projekt

Alpencross „Repair and share – bikes for refugees. 2.0.“
„Fahrradparcours „Repair and share- bikes for refugees.2.0“
Tag der offenen Tür in der Farradwerkstatt