Wissen

Jugendliche – besonders benachteiligte junge Menschen – sind eine Zielgruppe, die bislang nur wenig von der Bildung für nachhaltige Entwicklung erreicht wird. Daran möchte das Projekt „Weltaktionsprogramm als Chance: Bildung für nachhaltige Entwicklung trifft Jugendsozialarbeit“ ansetzen und stellt für individuelle und lokale Projekte in ganz Bayern Fördermittel zur Verfügung.

 

BNE trifft JSA 2017 – 2020

Gefördert werden alltagsbezogene und praxisorientierte Einzelprojekte in ganz Bayern, die Inhalte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in die Arbeitsfelder der Jugendsozialarbeit tragen. Dabei sollen die Fähigkeiten und Ressourcen der jungen Menschen gefördert und soziale Teilhabe ermöglicht werden. Zum Gelingen der Projekte sind die wichtigsten Grundsätze Partizipation, Handlungsorientierung und Lebensweltbezug, die sowohl in der Jugendsozialarbeit als auch in der Bildung für nachhaltige Entwicklung verankert sind.

 

Wenn Sie sich für eine Projektförderung interessieren, haben Sie sich vielleicht bereits die eine oder andere Frage gestellt:

  • Worum geht es bei dem Projekt „BNE trifft JSA“?
  • Wie funktionieren die Projekte?
  • Wer profitiert von den Projekten?
  • Was ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung?
  • Und was ist Jugendsozialarbeit?

Deshalb finden Sie im Folgenden einen Überblick über die Ziele und Hintergründe eine verkürzte Einführung in die Themenfelder „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ und „Jugendsozialarbeit“. Diese Darstellung erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern dient der ersten Orientierung.

Die wichtigsten relevanten Informationen zur Förderung finden Sie als Flyer zum Download Flyer BNE trifft JSA 2017-2020

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Jugendsozialarbeit – Das funktioniert. Und wie!?

Ein Artikel „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Jugendsozialarbeit – Das funktioniert. Und wie!?“ über unser Bildungskonzept erschien im September 2017 in der „jugendsozialarbeit aktuell“, dem Newsletter der LAG KJS NRW. Darin wird über Beispiele und Zugänge informiert, wie die Jugendsozialarbeit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen kann und wie entsprechende Bildungsprozesse mit benachteiligten jungen Menschen gestaltet werden können. Den Artikel finden Sie hier zum Download: jsaaktuell15817

 

Falls Sie Interesse an einer Förderung oder Fragen haben, zögern Sie bitte nicht unsere Koordinierungsstelle zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt
Jessica Schleinkofer
Tel: 089-159187-84
email an Frau Schleinkofer