Förderung und Antragstellung

Haben Sie eine Projektidee? Sind Sie eine Einrichtung der Jugendsozialarbeit? Arbeiten Sie mit der beschriebenen Zielgruppe? Sind Sie eine Umweltbildungseinrichtung, wissen aber noch nicht, wie Sie mit einer Einrichtung der Jugendsozialarbeit kooperieren können? Hier finden Sie alle wichtigen Förderkriterien auf einen Blick sowie viele relevante Informationen zum Thema Förderung.

Das aktuelle Förderprogramm „Jugendsozialarbeit – mit BNE in die Zukunft“  ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Evangelischen Jugendsozialarbeit Bayern e.V. (ejsa Bayern e.V.) und dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV). Die ejsa Bayern koordiniert das Projekt während der Laufzeit von 2021 bis 2022.  Dadurch können bis zu 12 Einzelprojekte zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit in ganz Bayern umgesetzt werden.

Um einen Förderantrag stellen zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Gegenstand der Förderung sind Projekte mit Inhalten von Bildung für nachhaltige Entwicklung.
  • Antragsberechtigt sind Einrichtungen aller Arbeitsfelder der Jugendsozialarbeit oder die Angebote für benachteiligte junge Menschen bereithalten, die der Zielgruppe nach § 13 SGB VIII zugehörig sind.
  • Die Projekte werden gemeinsam mit einem Kooperationspartner aus der Umweltbildung/BNE gestaltet und aktiv umgesetzt.
  • Zielgruppe sind sozial benachteiligte oder individuell beeinträchtigte junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf (§ 13 SGB VIII) zwischen 12 und 27 Jahren.
  • Gefördert werden ausschließlich Projekte in Bayern.
  • Das Projekt darf noch nicht begonnen haben.
  • Der Förderzeitraum für die Einzelprojekte beträgt maximal ein Kalenderjahr und ist begrenzt bis zum Ende des laufenden Jahres.
  • Förderumfang: min. 3.000 € und max. 10.000 € (Anteilsfinanzierung mit max. 90%; Eigenanteil min. 10 %)

Antragsteller und Kooperationspartner

Gefördert werden Projekte, die von Einrichtungen der Jugendsozialarbeit (JSA) in enger Kooperation mit einem Akteur der Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) umgesetzt werden. Mögliche Kooperationspartner aus dem Bereich Umweltbildung/BNE sind z. B. Umweltstationen, freiberufliche Akteure der Umweltbildung, Landschaftspflege- oder Naturschutzverbände. Ziel ist die Vernetzung und Förderung langfristiger Kooperationsbeziehungen zwischen Akteuren der Umweltbildung/BNE und der Jugendsozialarbeit sowie regionaler Partner vor Ort.

Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle unterstützt Sie durch fachliche Beratung zu inhaltlichen Fragen und möglichen Themen, bei der Projektentwicklung und Antragstellung. Melden Sie sich gerne zur Beratung, bevor Sie Ihren Antrag abgeben. Wir begleiten Sie bei der  Antragstellung. und der Projektabwicklung.

Die aktuellen Unterlagen finden Sie hier:

Als Grundlage zur Antragsstellung dienen die aktuellen Formulare, Förderinformationen und Hilfestellungen, die Sie hier zum Download finden.Die Antragsformulare sind vollständig und korrekt ausgefüllt und fristgerecht im Original bei den für Sie zuständigen Ansprechpartnern der Bezirksregierungen einzureichen und per Mail an die Koordinierungsstelle weiterzuleiten. Für das Förderjahr 2021 können bis zum 26.04.2021 Bewerbungen  abgebeben werden.

WICHTIG: Alle Dokumente sind nötig! Ein vollständiger Antrag auf Förderung besteht aus einem Antragsformular inkl. Kostenkalkulation (Anlage 1), der Detailkostenkalkulation (Anlage 2) und der detaillierten Projektbeschreibung oder einem detaillierten Konzept (Anlage 3).

Antragsformular_JSA_ 2021-2022

Anlage 2_muster_detailkostenkalkulation

Anlage 3 Projektbeschreibung 2021-2022

Förderinformationen 2021_22

berechnung_stundensatz

Ansprechpartner bei Regierungen

Broschüre Bildung für nachhaltige Entwicklung trifft Jugendsozialarbeit

Flyer JSA mit BNE in die Zukunft 2021-2022

Wir freuen uns über kreative und innovative Projektideen aus ganz Bayern.

Kontakt
Jessica Schleinkofer
Tel: 089-159187-84
schleinkofer@ejsa-bayern.de