20 neue Stellen für Bayern

Nationales Präventionsprogramm und Jugendmigrationsdienste Das Bundesministerium des Innern stellt dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für 2018 insgesamt 20 Millionen Euro zur Verfügung. Davon werden 18 Millionen bei den Trägern von Jugendmigrationsdiensten verortet, 2 Millionen im Bereich der gesellschaftspolitischen Jugendbildung des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP). Das Geld stammt aus dem „Nationalen […]

Ein Jahr nach der Zielgruppenöffnung – Bestandsaufnahme der Jugendmigrationsdienste (JMD) in Bayern!

und… „Was ist weiter entfernt? Der Mond oder Frankreich?“ Seit 1. Januar sind die Jugendmigrationsdienste faktisch für alle Migrantinnen und Migranten zwischen 12 und 27 Jahren zuständig – auch für junge Geflüchtete. Eine Zielgruppenöffnung für die das  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend allerdings keine zusätzlichen Geldmittel zur Verfügung stellt. Der Druck auf die […]

Zuwanderungs- und Ausländerbestandszahlen für 2016 steigen weiter an – trotz abnehmender Flüchtlingszahlen

  Ausbau der Jugendmigrationsdienste in Bayern so notwendig wie noch nie!   Nach den aktuell veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes waren zum Jahresende 2016 im Ausländerzentralregister (AZR) bundesweit ca. 10 Millionen Menschen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst. „Das ist die höchste jemals in Deutschland registrierte Zahl seit der Errichtung des AZR im Jahr 1967. Seit […]

„Wir brauchen mehr davon!“

Neues Modellprojekt „Jugendmigrationsdienste im Quartier (JMDiQ) startet in Ingolstadt Die ejsa Bayern freut sich über den Zuschlag des bundesweiten Modellvorhabens „Jugendmigrationsdienste im Quartier“ an einem JMD-Standort in evangelischer Trägerschaft. In Ingolstadt kann ab Januar 2018 das neue Projekt starten. An bundesweit 16 Modellstandorten, die sich in soziale-Stadt-Quartieren befinden, wird erprobt, wie die Zielgruppe von jungen […]

Verdreifachung der Zahlen der begleiteten jungen Menschen in den bayerischen Jugendmigrationsdiensten seit 2011

5.623 im Jahr 2011 – 16.133 begleitete junge Menschen im Jahr 2016… Diese massive Erhöhung der Zahl der in den bayerischen JMD begleiteten jungen Menschen (vgl. Tabelle unten) hat große Auswirkungen auf die Fachkräfte in den Jugendmigrationsdiensten. „Ihre Kapazitäts- und Belastungsgrenzen vor Ort sind seit langem deutlich überschritten: Dies zeigen die Verdopplung der Case Management-Zahlen […]

Diakonie und viele Andere setzen sich für Abschiebestopp nach Afghanistan ein

Abschiebungen nach Afghanistan sind zurzeit nach Ansicht der Diakonie Deutschland hochproblematisch „Afghanistan ist alles andere als sicher, es kommt regelmäßig zu Terroranschlägen in zivilen Gebieten mit vielen Toten und Verletzten“, sagt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Dies zeigten die jüngsten Anschläge in vermeintlich stabilen Regionen Afghanistans. Anlässlich des Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefs der […]

Zielgruppe der Jugendmigrationsdienste seit Jahresbeginn auf Geflüchtete ausgeweitet

Und dies bei gleichbleibender Stellenausstattung BMFSFJ: Die Zielgruppen der Jugendmigrationsdienste (bisher alle jungen Menschen von 12 bis 27 Jahren mit Migrationshintergrund, die eine auf Dauer gerichtete Bleibeperspektive haben sowie Geflüchtete aus Ländern mit hoher Bleibeperspektive) sind seit Jahresbeginn vom verantwortlichen Bundesministerium, dem BMFSFJ, ausgeweitet worden. Demnach sind die Jugendmigrationsdienste nun für alle jungen Menschen mit […]

Jugendmigrationsdienste im Bundes-Haushaltsentwurf nicht berücksichtigt

Drohende Kürzungen um 8 Millionen: LAG Jugendsozialarbeit und ejsa Bayern engagieren sich Im aktuellen Haushaltsentwurf des Bundes sind für die Jugendmigrationsdienste für 2017 anstelle von 50 Mio. Euro, wie in den Jahren 2015 und 2016, lediglich 42 Mio. Euro eingestellt. Kommt diese massive Kürzung, wäre wieder das Niveau von 2014 erreicht. Diese Kürzung um acht […]

Jugendmigrationsarbeit an der Schnittstelle zur Jugendhilfe, zum Ausländerrecht und zur Traumapädagogik

Jugendmigrationsdienste tagen in Passau Vom 08. bis 09.Juni trafen sich die Jugendmigrationsdienste und Integrationsprojekte in evangelischer Trägerschaft zu ihrer zweitägigen Fachkonferenz in Passau. Dekan Dr. Wolfgang Bub und die Bereichsleiterin Soziale Dienste des Diakonischen Werkes Passau, Sabine Aschenbrenner, begrüßten die 22 Fachkräfte aus ganz Bayern. Neben bundes- und landespolitischen Integrationsthemen von BAG EJSA und ejsa […]