ejsa-Newsletter, Ausgabe März 2020

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit diesem Newsletter erhalten Sie Informationen und Neuigkeiten der Evangelischen Jugendsozialarbeit Bayern e.V.

Die ejsa Bayern tritt mit ihren Angeboten der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit, bei der Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf, den Übergängen zwischen Schule und Beruf, der gesellschaftspolitischen Jugendbildung und in der Integration für junge Migrantinnen und Migranten für mehr Chancengerechtigkeit, Integration und Partizipation dieser jungen Menschen in besonderen Lebenslagen ein.

Falls Sie die Zusendung des Newsletters der ejsa Bayern e.V. nicht mehr wünschen, teilen Sie uns dies bitte per mail an kontakt@ejsa-bayern.de mit.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Team der ejsa Bayern

 

EJSA BAYERN – ALLGEMEIN

Absage aller Fortbildungen vom 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020

Nach Entscheidung der Geschäftsführung der ejsa Bayern e.V.  werden alle Veranstaltungen auf Landesebene bis einschließlich 19.04.2020 abgesagt. Für die Fortbildungen und Tagungen der ejsa Bayern bedeutet dies, dass ab Montag 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 alle Veranstaltungen abgesagt werden. [weiterlesen]

 

ejsa Bayern legt Zahlen für 2018 und 2019 vor: Es werden erneut mehr junge Menschen betreut!

Jeweils im Herbst startet die ejsa Bayern bei allen Mitgliedern eine umfassende Datenerhebung. Auch im Herbst 2019 wurde dabei eine ständig steigende Zahl junger Menschen ermittelt. Ausführlich werden die Schlüsselzahlen der ejsa Bayern in einem factsheet dokumentiert.

 

Zertifikatsverleihung des Bundessiegels

Die ejsa Bayern ist seit 2015 Träger des Diakonie-Gütesiegel Familienorientierung des Diakonischen Werkes Bayern. Bei einer festlichen Veranstaltung wurden die Träger dieses Siegels nun überführt in das Bundessiegel. [weiterlesen]

 

 

Stiftung evangelische Jugensozialarbeit

„Das ist supergroßartig! :-)“ – So beginnt ein Dankschreiben

So beginnt ein Dankschreiben einer Beratungsstelle an die Evang. Stiftung Jugendsozialarbeit Bayern für die Unterstützung eines Schülers! Mit einer zweckgebundenen Zuwendung für eine Deutsch-Nachhilfe über einen längeren Zeitraum konnte dem Schüler mit Migrations- und Fluchthintergrund geholfen werden, das Klassenziel zu erreichen. [weiterlesen]

 

 

BERUFSBEZOGENE JUGENDHILFE

Anita Augspurg Preis 2019 der Landeshauptstadt München

Die Landeshauptstadt München verleiht dem Atelier La Silhouette den Anita Augspurg Preis 2019 . Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlichst für die Auszeichnung! [weiterlesen]

 

 

 

MIGRATIONSBEZOGENE JUGENDSOZIALARBEIT/JMD

Jugendmigrationsdienste zwei Tage zu Gast in Amberg

Anfang Dezember 2019 trafen sich die Jugendmigrationsdienste in evangelischer Trägerschaft in Amberg zum alljährlichen zweitägigen Fachaustausch. Neben dem Fachaustausch zum JMD-Programm ging es dieses Mal um das Thema „Gewaltfreie Kommunikation“, ganz konkret um Deeskalationsstrategien und Konfliktvermittlung im Beratungssetting und in der Arbeit mit Jugendgruppen. [weiterlesen]

 

 

GESELLSCHAFTSPOLITISCHE JUGENDBILDUNG

Aktiv gegen Vorurteile

Über zwei Jahre lang hat sich die Nürnberger Jugendgruppe „Aktiv gegen Vorurteile“ auf Städtereisen und bei Workshops mit den Themen Diskriminierung, Zivilcourage und Vorurteile in ihrer Freizeit beschäftigt. Dabei haben sich die jungen Menschen verschiedener Herkunftsländer und mit unterschiedlichen Biographien, die sich zuvor nicht kannten, schätzen gelernt und viel gemeinsam erlebt. Während dieser Zeit wurden sie von einem Kamerateam begleitet.  [weiterlesen]

 

 

Förderprogramm „BNE trifft JSA“

Neue Projekte 2020 – letzte Förderperiode

Wir freuen uns! Im letzten Jahr unseres Förderprogrammes „BNE trifft JSA“ freuen wir uns über insgesamt 13 spannende und ganz unterschiedliche Projektideen aus ganz Bayern rund um das Thema Nachhaltigkeit. Die Bandbreite der Themen ist wie immer sehr vielfältig, so dass zahlreiche Jugendliche in ihren Kommunen in ganz Bayern aktiv werden zum Thema Nachhaltigkeit. [weiterlesen]

 

 

 

Projekt "Alles Glaubenssache?"

Respekt Coach Lara meets GPJ in der Schule - „Alles Glaubenssache?“ mit Workshop in Peiting-Herzogsägmühle, Oberbayern

„…vielleicht fühlt sich der reiche Junge ausgenutzt, wenn wir ihn mitnehmen …?!“ An der Albrecht-Schnitter-Schule, einer Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung in Peiting-Herzogsägmühle (Oberbayern), tauschten sich am 28.01.20 die Schüler*innen der BVJ-Klasse „Verkauf“ über Vorurteile und Stereotype aus. Wie fühlt es sich an, wenn jemand Ablehnung und Ausgrenzung oder auch viel Zuspruch erlebt. Der Workshop wurde von Respekt Coachin Lara Wiedemann von der Herzogsägmühle und Nicole Bartsch, ejsa Bayern, im Team durchgeführt. [weiterlesen]

 

 

SCHULBEZOGENE JUGENDSOZIALARBEIT

Neue Papiere zum geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder

In ihrem Koalitionsvertrag hat die Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD im März 2018 die Schaffung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder bis zum Jahr 2025 vereinbart. Der erste Schritt mit Einrichtung eines Sondervermögens im November 2019 wurde auch bereits getan. [weiterlesen]

 

 

FORTBILDUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

 

Jugendsozialarbeit 4.0 – Arbeiten im hybriden Sozialraum: „Wir wissen zwar noch nicht, was mit der Digitalisierung genau auf uns zukommt – aber wir machen uns mit der ejsa auf den Weg.“
So reagierte eine Einrichtungsleitung auf das Angebot des Fortbildungsprojekts „Jugendsozialarbeit 4.0 – Arbeiten im hybriden Sozialraum“. Ziel der umfassenden Fortbildungsmodule ist, dass Einrichtungen sich mit Fragestellungen der digitalen Transformation auseinandersetzen. [weiterlesen]

 

Fachtag "ejsa goes digital – Wie Jugendsozialarbeit von ­Digitalisierung profitieren kann" am 23.06.2020 in Nürnberg
Digitalisierung ist DAS Thema dieser Zeit: Lernen soll digitaler werden, arbeiten auch, ­Heizung und Kühlschrank sind schon „smart“. Aber wie können wir als Einrichtungen und Träger der evangelischen Jugendsozialarbeit von der digitalen Transformation profitieren und dabei unser Profil als soziale Einrichtungen bewahren, weiterentwickeln oder sogar stärken?  [weiterlesen]

 

Bis auf Weiteres halten wir an unseren Planungen nach dem 19.04.2020 fest:

29.04.2020
Nürnberg
Psychisch kranke oder labile junge ­Menschen – Herausforderung für die ­Berufsbezogene Jugendhilfe
zur Anmeldung
07.05.2020
Nürnberg
Suchtprävention in der Jugendsozialarbeit – Wissen und Handlungsansätze für die Praxis
zur Anmeldung
19.06.2020 + 26.06.2020
Nürnberg
Führen und Leiten von Teams im Offenen Ganztag – Personalentwicklung – Führen durch Gespräche Modul II
zur Anmeldung