„BNE trifft JSA“ – Erfahrungsaustausch 2018

Mit der Abschlussveranstaltung am 15.11.2018 endet die Förderperiode 2018 von „BNE trifft JSA“. Bei dieser Gelegenheit wurden die 13 erfolgreich abgeschlossenen Projekte aus ganz Bayern präsentiert. Eingeladen waren Fachkräften aus den Projekten, Mitglieder des Projektbeirates, Vertretende der Regierungen und des bayerischen Umweltministeriums.  Gezeigt wurden viele Bilder und Videos, die einen lebhaften Einblick gewährten in die vielen verschiedenen Ideen und Aktionen mit ihren Erfolgen und Herausforderungen. Es wurde lebhaft berichtet – von Perlen aus Recyclingpapier, von wilden Kräutern im Dirtbike-Park, von den Lämmern am Lernort Bauernhof, von Insektenhotels, dem erfahrungsreichen Weg in die Wildnis und zurück, von virtuellem Wasser oder von selbst angebauten und weiterverarbeiteten Lebensmitteln. Die Begeisterung und die Wertschätzung, mit denen von den gesammelten Erfahrungen und vielfältigen Eindrücke erzählt wurde, waren spürbar. In der Zusammenschau der Projekte, wurde deutlich, wie hervorragend Jugendsozialarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung ineinander greifen.

Am Nachmittag fand ein interaktiver Workshop mit Frau Claudia Thiele zu Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche statt. Die Fachkräfte tauschten sich aus zu der Frage, was Beteiligung bewirken kann, wo jeder selbst schon Beteiligung erlebt hat und welche Gefühle dadurch ausgelöst wurden. Die intensive Diskussion zeigte, dass das Thema aus vielen verschiedenen Blickrichtungen zu betrachten ist und nicht immer leicht in die Tat umzusetzen ist. Als Ergebnis lässt sich jedoch festhalten, dass gelingenden Beteiligungsformate Zugänge zu Bildungsinhalten schaffen kann. Grundlage hierfür sind angemessene Rahmenbedingungen, altersgerechte Formate und Methoden und vor allem eine Grundhaltung, die Spielraum für neue Ideen lässt.

Der Austausch zu den gesammelten Erfahrungen und den unterschiedlichen Herangehensweisen ist ein wichtiger Bestandteil des Projektjahres und zeigt, dass alle Beteiligten immer wieder spannende Lernerfahrungen machen, indem sie sich auf neue Inhalte, Methoden oder auch ungeahnte Verbündete einlassen.

Wer interessiert ist, an dem Förderprogramm teilzunehmen, kann sich bis zum 18.01.2019 für die kommende Förderperiode bewerben. Weitere Informationen gibt es unter https://ejsa-bayern.de/projekte/nachhaltigkeitsprojekt/ oder bei schleinkofer@ejsa-bayern.de